Questa parte del sito non è visibile a causa delle tue scelte sui cookie

Il cookie chiamato “Facebook Pixel [noscript]” non può essere visualizzato: Clicca qui e cambia le tue preferenze.

bonuraeng

Giuseppe Bonura

Director of marketing e teacher

Ich bin 1984 in Catania geboren und meine Eltern erzählen, es hätte zu diesem Zeitpunkt heftig geregnet. Diese Tatsache ist in Sizilien ziemlich selten und man sagt, es bringe Glück. Nach der klassischen Ausbildung habe ich mit 18 Jahren den Koffer gepackt und bin an die Universität Siena gegangen um mich zuerst in zeitgenössischen Geisteswissenschaften und danach in moderner Philologie auszubilden. Dieses Studium habe ich mit dem Doktorat der italienischen Sprache und Literatur bei der Universität Siena für Ausländer (eine der lediglich zwei auf die Didaktik der italienischen Sprache als Fremdsprache spezialisieren italienischen Universitäten) abgeschlossen habe. Ich hatte viele Beschäftigungen und alle haben mir gefallen. Unter anderem bin ich Exekutivdirektor der Editoren der Zeitschrift „il Grifo“ (Herausgeber der Comics von Milo Manara, Federico Fellini, Pier Paolo Pasolini, Roberto Benigni, Hugo Pratt) gewesen, dann Verantwortlicher für die italienische Presseschau der europäischen Kommission und anschließend Mitglied der Kommission der Wissenschaftler für die Kandidatur von Siena (Toskana) als europäische Kulturhauptstadt in 2019 (selbstverständlich noch im Gange…). Als Wissenschaftler habe ich an einigen Stiftungen für geisteswissenschaftliche Forschungen in der Toskana gearbeitet und habe Artikel und Bücher über italienische Schriftsteller des Mittelalters und der Gegenwart (vor allem über Umberto Saba, Mario Tobino und Pellegrino Artusi) geschrieben. Seit heuer unternehme ich eine Tournee durch italienische Oberschulen, auf welcher ich die Geschichte des Poeten Umberto Saba erzähle. Von diesem beende ich soeben eine kritische Gesamtausgabe. Ich unternehme auch Tourneen im Ausland, die nächste wäre an der Universität von Toronto, wo ich meine Vorschläge bezüglich der neuen didaktischen Methodologie im Bereich der italienischen Literatur erläutern werde. Seit 2012 moderiere ich jeden Montagabend ein Fernsehprogramm über Kultur und Gesellschaft für das sizilianisches Fernsehen (Così è (se vi pare)). Seit 2009 unterrichte ich bei verschiedenen Körperschaften und Vereinen in Sizilien und in der Toskana Italienisch als Fremdsprache. Und jetzt ergibt sich dieses neue Abenteuer: eine Schule am Meer mit einigen Freunden. Was mir gefällt? Ein Glas guter Wein und eine toskanische Zigarre abends mit Freunden am Meer.

Other Members

Per utilizzare al meglio questo sito web bisogna accettare l’utilizzo dei cookie
I cookie utilizzati su questo sito web servono per personalizzare contenuti ed annunci, per fornire funzionalità dei social media e per analizzare il nostro traffico.
Informativa completa

Questa parte del sito non è visibile a causa delle tue scelte sui cookie

Il cookie chiamato “%SERVICE_NAME%” non può essere visualizzato: Clicca qui e cambia le tue preferenze.